We have recieved 5% of our goal ..
Dass das Forum weiterhin besteht -------------------------- That the Forum continues to exist



This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MIDI Roli Seaboards
#1
Hi,

seit einiger Zeit frag ich mich, ob die Seabords von Roli wirklich so gut sind, wie einen die Videos glauben machen, und wie sich so ein Controller tatsächlich anfühlt.

Es handelt sich um USB-Controller, die Midi-Daten senden. Die Oberfläche besteht aus "Keywaves", die einer normalen Tastatur nachempfunden sind. Sie reagiert auf fünf verschiedene "Dimensionen" für jeden Ton: Strike (=Velocity), Lift (=Release Velocity), Press (=polyphoner After Touch), Glide (=Polyphones Pichbend, man zieht die Töne horizontal auf, oberhalb oder unterhalb der "Tastatur") und Slide (=CC-Controller, man zieht die Töne vertikal auf einer "Taste"). Das polyphone Pitchbend wird realisiert, indem verschiedene Midi-Kanäle benutzt werden.
Hierzu ein Video:



Mitgeliefert wird Software. Zwei Synths: Roli Equator und FXpansion Strobe2, die auf die speziellen Parameter der Seabords zugeschnitten sind, Bitwig 8-Track, Tracktion Waveform, und Roli Dashboard, eine Controller-Software für die Seaboard-Einstellungen.

Derzeit gib es fünf Modelle (aus urheberrechtlichen Gründen hier nur die Links):
Seaboard Wave: 24 Keywaves ohne weitere Knöpfe etc, aber in Blöcken kombinierbar, auch mit anderen Controllern aus der "Blocks"-Serie. Hier werden nur die "Player"-Versionen der Synths mitgeliefert, Bitwig ist nicht dabei. Kostet 330 €

Seaboard Rise 25: 25 Keywaves, X-Y-Controller für zwei weitere CC-Controller, drei Slider für die Intensität von Press, Glide und Slide, Oktav-Schalter und Preset-Schalter. Kostet 850 €

Seaboard Rise 49: größere Version des Rise 25, hier 49 Keywaves. Kostet 1200 €

Seaboard GRAND Stage: 61 Keywaves, Equator eingebaut. Kostet 3300 €

Seaboard GRAND Limited First Edition: Größere Version des Grand stage mit 88 Keywaves. Kostet 10000 €.

Die drei "kleinen" Modelle lassen sich auch kabellos über Bluetooth betreiben. Die Einbindung ist u.a. möglich mit: Ableton Live Apple Logic / Garage Band, Max/MSP, NI Massive, Spectrasonics Omnisphere, Samplemodeling SWAM und natürlich Bitwig 8-Track und Tracktion Waveform. Ich denke aber, dass eine Anbindung auch zB an Cubase und Reaper möglich sein sollte.

Zum Schluss ein paar verlinkte Pics:

Roli Equator Synth
FXpandsion Strobe2
Bitwig 8-Track
Tracktion Waveform
Roli Dashboard

und ein deutschsprachiges Video:


und ein Artikel aus der FAZ. Dieser greift allerdings zu kurz, wie ich finde, denn in eine musikalische Linie nachträglich PitchBend, Aftertouch und CC-Controller einzuziehen, scheint mir etwas weltfremd.

Auf YT und Vimeo gibt es mittlerweile eine Menge Videos zum anschauen. "Purple Rain" von Prince, gespieilt auf einem Seaboard 49 von Marco Parisi, hatte ich schon mal im Faden "Hit of the Day" eingestellt.

Hi,


I have been wondering for some day now if the Seabords by Roli as the videos make me think, and how the controller really feels like.

The seabords are USB controller which send midi data. The surface consists of "Key waves" and looks a bit like a normal keyboard. It reacts to five "dimensions" for each key: Strike (=Velocity), Lift (=Release Velocity), Press (=polyphonic After Touch), Glide (=polyphonic Pichbend, you bend the tones horizontally on, above or below the "keyboards"), and Slide (=CC-Controller, you bend the note vertically on a "key"). The polyphonic pitchbend is done by sending the notes on different midi channels.
A demonstration video:


Software is included. Two Synths: Roli Equator and FXpansion Strobe2, that work with the specialized parameters of the seaboards, Bitwig 8-Track, Tracktion Waveform, and Roli Dashboard, a controller software for the seaboard options.

CUrrently, there are five models (only links due to copyright)
Seaboard Wave: 24 Keywaves without further nobs etc, but combinable with other controllers of the "Blocks" Series. Only the "Player" versions of the Synths are included, Bitwig is omitted. Costs 330 €

Seaboard Rise 25: 25 Keywaves, X-Y-controller for another two CC controllers, three sliders for the intensity of press, glide und slide, octave switch and preset switch. Costs 850 €

Seaboard Rise 49: larger version of Rise 25  with 49 Keywaves. Costs 1200 €

Seaboard GRAND Stage: 61 Keywaves, Equator embedded. Costs 3300 €

Seaboard GRAND Limited First Edition: larger version of Grand Stage with 88 Keywaves. Costs 10000 €.

The three "little" Seabords work wireless via Bluetooth as well. All should work with: Ableton Live Apple Logic / Garage Band, Max/MSP, NI Massive, Spectrasonics Omnisphere, Samplemodeling SWAM and of course Bitwg 8-Track and Tracktion Waveform. But I think it should work as well with e.g. Cubase or Reaper.

Finally some linked pics:

Roli Equator Synth
FXpandsion Strobe2
Bitwig 8-Track
Tracktion Waveform
Roli Dashboard

and a video in german:


There are already a lot of videos on YT and Vimeo to watch. I added "Purple Rain" by Prince, played on a Seaboard 49 by Marco Parisi, some days ago in the thread "Hit of the Day".
Schöne Grüße - Best wishes, Helli


...immer cool bleiben.
Reply
#2
als zusätzliche Hardware okay, sonst werde ich immer einem normalen Keyboard den Vorrang geben.......

----------------

as additional hardware okay, otherwise I will always give a normal keyboard the priority ...
Don't forget to write or click a thank you, because it takes a lot of work to search the files.
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
good VPN
Pass if needed: bam4LoFo
Reply
#3
Moin,

ich weiß nicht recht. Als ich die ersten Videos dazu gesehen habe, fand ich es eine coole und innovative Idee; das war schon beeindruckend. Gerade für Mikrotonalität habe ich mir da einiges versprochen.
Aber der Preis ist deftig, und ich glaube, dass ich einfach die Haptik einer "normalen" Tastatur brauche; je klavierähnlicher, desto besser. Irgendwie ist es für mich wichtig, beim Spielen den "Druckpunkt" der Tasten und anschließend auch das Zurückkommen der Tasten in den Fingern zu spüren. Das ist vielleicht aber auch nur Einbildung oder Gewöhnung.
Sollte ich mal ein Seaboard anspielen können, werde ich das mit großer Neugier tun. Aber der Preis ist absurd hoch.
Reply
#4
Das Zeug ist so Sinnvoll wie eine Laserharfe.
Man beeindruckt erst sich selbst, dann Mitmusiker und dann verstaubt der Krempel. Denn-> WOZU ???
Es ist deutlich teurer als regulaeres Gutpreisiges Masterkeyboard. Hat aber NULL zusaetzlichen Nutzen.
Im Gegenteil. Wenn man eine normale Klaviatur spielt, wird man sich nie richtig sicher auf dieser Tastatur fuehlen.
Somit ist die ggf fuer Produktionen geeignet oder fuer Live Spielereien (die ich allerdings genauso mit nem master machen kann.)
Das pitchen auf der Taste mag witzig sein (sofern man dies dann nicht zu oft ungewollt tut) ... aber wer braucht das ...
Es ist keine Verbesserung. Das Material ist auch nicht sonderlich hochwertiger.

Einziger Vorteil... Du nimmst es mit und es ist Platzsparend. Aber dann kaufe ich mir lieber eine Lasertastatur. Die macht dann auch nach aussen hin mehr her.

Kurz.um...
Teures Spielzeug aber kein Must-Have.
Da kaufe ich mir lieber ein Theremin :-D

*hugh*
Reply
#5
Hi,

danke für eure Meinungen! Ich hab nun doch die Gelegenheit gehabt, kurz auf einem Seabaord zu spielen. Es ist gewöhnungsbedürftig und etwas schwammig, aber eigentlich find ich die Idee gut. Allerdings passt mir nun die Anordnung als herkömmliche Klaviatur nicht mehr. Da ist das LinnStrument interessanter, aber das wäre ein andere Faden.

Letztlich ist es in der Tat so, dass ich persönlich den Controller für Leads bräuchte, und die sind bei mir nun doch noch monophon, da reicht Channel-Pitchbend und -Aftertouch.
Schöne Grüße - Best wishes, Helli


...immer cool bleiben.
Reply
#6
13thFairy Wrote:Kurz.um...
Teures Spielzeug aber kein Must-Have.
Da kaufe ich mir lieber ein Theremin :-D

*hugh*

F6a45be4d3aba6354a6b6bb00d836c00

tf-drone Wrote:Hi,

danke für eure Meinungen! Ich hab nun doch die Gelegenheit gehabt, kurz auf einem Seabaord zu spielen. Es ist gewöhnungsbedürftig und etwas schwammig, aber eigentlich find ich die Idee gut. Allerdings passt mir nun die Anordnung als herkömmliche Klaviatur nicht mehr. Da ist das LinnStrument interessanter, aber das wäre ein andere Faden.

Letztlich ist es in der Tat so, dass ich persönlich den Controller für Leads bräuchte, und die sind bei mir nun doch noch monophon, da reicht Channel-Pitchbend und -Aftertouch.

https://www.thomann.de/de/arturia_keylab...als_61.htm
Hat aftertouch usw. und mit den entsprechenden MIDI-befehlen kannste jedes Instrument monofon spielen
Don't forget to write or click a thank you, because it takes a lot of work to search the files.
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
good VPN
Pass if needed: bam4LoFo
Reply
#7
Hi,

danke für das Arturia-Link. Ein neues Keyboard suche ich aber erst, falls die Wavestation und/oder die beiden CZ-1 kaputt sind. Die allerdings halten seit 10 Jahren Winterschlaf, da trau ich mich kaum ran.
Schöne Grüße - Best wishes, Helli


...immer cool bleiben.
Reply
#8
Die Wavestation sollte schon so Modern sein, das sie die entsprechenden MIDI-Daten überträgt. Was man aber von den CZ-1 nicht gerade behaupten kann. Höchtwahrschlich kann sie nur im Omni-Mode, und keine Velocity und Aftertouch daten zu anderen Geräten. Das Höchste der Gefühle ist Programmchanges. Das Teil ist ja schon über 30 Jahre alt.
Don't forget to write or click a thank you, because it takes a lot of work to search the files.
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
good VPN
Pass if needed: bam4LoFo
Reply
#9
Die CZ-1 senden im Poly Mode: Velocity, Aftertouch, Pitch Bend und Mod.Wheel. Die Wavestation zusätzlich CC für den Joystick.
Schöne Grüße - Best wishes, Helli


...immer cool bleiben.
Reply
#10
Dann hast du Glück, ich kenne das auch von anderen Synths aus dieser Zeit anders....
Don't forget to write or click a thank you, because it takes a lot of work to search the files.
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
good VPN
Pass if needed: bam4LoFo
Reply
#11
Hmm, der CZ-1 ist von 85, da ging das schon. Aber ich hatte CZ-1000 und Yamahe DX-27 vorher, da sah das anders aus, das stimmpt.
Schöne Grüße - Best wishes, Helli


...immer cool bleiben.
Reply
#12
Moin,

die Frage "Wozu das Dings" habe ich mir auch gestellt. Nur für Pitch-/Glide wäre es zu teuer; dafür gibt es die Wheels am Keyboard oder - wenn man das Ribbon-Feeling unbedingt braucht - Ribbon-Controller (z.B. hier https://www.thomann.de/de/kurzweil_super...arch_prv_4).

Interessant fand ich dieses Video zu mikrotonaler/polychromatischer Musik:



Hier hätte ich Schwierigkeiten mit meinem "normalen" Keyboard und müsste die Mikrotonalität in der DAW umsetzen.
Sicher sind wir mit Geräten dieser Art im experimentellen Bereich, und ich finde das schon ziemlich spannend. Ich fange gerade erst damit an, mich damit zu beschäftigen, aber die Idee, Tonabstände nicht nach pythagoreischen Zahlen zu bemessen, sondern z.B. nach gerade eben noch wahrnehmbaren Tonhöhenunterschieden, ist reizvoll und erweitert den Horizont.

Mal antesten gern, kaufen nein. Das wäre vielleicht anders, wenn der Preis jeweils nur 1/10 betragen würde. :-)
Reply


Possibly Related Threads…
Thread Author Replies Views Last Post
  Frankfurter Musikmesse 2016 - Roli Synths VSTMuseum 1 1,137 10-04-2016, 09:50 PM
Last Post: arseniy


Forum Jump:


Users browsing this thread: 2 Guest(s)
This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.