This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.

or read here, don´t forget your username
(August 19, 2021) x

People who donate something do not see ads, so donate Smile (April 06) x

Willkommen aus Music-Society, dem etwas anderen Forum Welcome from Music-Society, the something different forum (February 29, 2020) x

Read the Rules !!!

This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.
(February 29, 2020) x

Visit the Future of music-society - Beta-Test
(October 30, 2020) x

Read the new download-rules - here
(July 24, 2021) x


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sven Regeners Wut-Rede
#10
(29-03-2012, 03:59 PM)nox link Wrote:@ Eagle - das Thema hat eigentlich keinen Hintergrund, ob einem EoC, Madonna oder wer auch immer gefällt.

Es ging mir dabei nicht direkt um den persönlichen (Musik-)Geschmack. Leider konnte ich das zu dem Zeitpunkt nicht weiter ausführen, da ich zur Arbeit musste (Spätschicht).
Vielmehr ging es mir um den Qualitätsbegriff als solches, den ich für einen durchaus zentralen Bestandteil einer solchen Diskussion halte.

Ein künstlerisches Werk ist (in den Augen der "Musikindustrie") nichts anderes als ein Produkt. Und der Wert eines Produktes, wird durch den Konsumenten bestimmt (nein, nicht durch den Hersteller, der legt nur den Preis fest). Wenn nun die Preisvorstellung des Herstellers (der "Musikindustrie") mit der Wertvorstellung der Konsumenten kollidiert, hat der Hersteller ein Problem, nicht aber der Konsument. Dies ist die Situation seit einigen Jahren.

Nun stellt sich die berechtigte Frage, warum der Konsument der Musik nur einen so geringen Wert beimisst (in den Augen der MI). Liegt es vielleicht an der immer wiederkehrenden "Verwurstungsstrategie" der MI (neuer "Künstler" entdeckt -> hochgepusht bis zum Abwinken -> ausgepresst bis zum letzten Tropfen -> fallengelassen -> in der Versenkung verschwunden) oder liegt es vielleicht an dem (gefühlten) Nachlassen der Qualität in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren? Oder liegt es an den Kiporaubkopierermördern?
Vielleicht...
Aber könnte es nicht vielleicht auch daran liegen, dass Musik mittlerweile von vielen tatsächlich nur noch als Produkt empfunden wird und nicht mehr als Kunstform? Ich denke, da hat die MI (nicht die "Gesellschaft") in der Tat ganze Arbeit geleistet...vielen Dank auch.  Sad

Mein CD-Schrank umfasst eine Sammlung von (immerhin) rund 400 CDs. Und leider sind dort auch einige Fehlkäufe mit dabei. Aber Dank des Internets sind solche Fehlkäufe mittlerweile ausgeschlossen; da halte ich es wie TJ, der so passend schrieb:
(29-03-2012, 12:49 AM)T.J. Blackheart link Wrote:runterladen, hören, für gut befinden, scheibe kaufen

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Philosophie weiter verbreitet ist, als allgemein angenommen wird. Wir "fressen" nun einmal mal nicht mehr alles, was uns so vorgesetzt wird, was natürlich zur Folge hat, dass einige Musiker von ihrer Musik alleine nicht mehr leben können.

Was den Begriff der Qualität angeht:
Manchmal habe ich tatsächlich den Eindruck, dass einige "Musiker" sich eine Klampfe schnappen, darauf drei bis vier einfache Akkorde anschlagen, sich dann beim Lesen der Zeitung auf dem Klo irgendeinen Text aus den Fingern saugen, das Ganze dann aufnehmen und anschließend erstmal die Hand aufhalten.
Ich muss auch für mein Geld arbeiten und wenn die Qualität meiner Arbeit mies ist, werde ich über kurz oder lang auch kein Geld mehr bekommen. Das ist dann allerdings nicht die Schuld der Raubkopierer (Gott, wie ich dieses Wort hasse!), sondern ganz allein meine!


(29-03-2012, 03:59 PM)nox link Wrote:Wo ist die Rechtfertigung, dass sich Leute die Kunst einfach nehmen ohne dass der Künstler das erlaubt.

Eine echte Rechtfertigung gibt es dafür wohl nicht. Vielleicht aber eine mögliche Ursache für die niedrige Hemmschwelle (s.o. Stichwort "Wert")



Messages In This Thread
Sven Regeners Wut-Rede - by nox - 28-03-2012, 07:57 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by freemobil - 28-03-2012, 01:23 PM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by freemobil - 28-03-2012, 01:56 PM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by nox - 28-03-2012, 09:29 PM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by T.J. Blackheart - 29-03-2012, 12:49 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by freemobil - 29-03-2012, 12:58 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by T.J. Blackheart - 29-03-2012, 01:02 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by TheEagle - 29-03-2012, 12:27 PM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by nox - 29-03-2012, 03:59 PM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by TheEagle - 30-03-2012, 01:29 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by bungee - 30-03-2012, 02:43 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by nox - 30-03-2012, 10:44 AM
Re: Sven Regeners Wut-Rede - by bungee - 31-03-2012, 03:59 AM

Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)

This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.