This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.

 We have recieved 54% of our goal ..
Dass das Forum weiterhin besteht -------------------------- That the Forum continues to exist

Before you register, read the rules!!! (June 01, 2017)

Welcome to Music-Society! (April 08, 2017)



This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
marquetteSeldom told
#1
An Prog liebe ich es, dass diese Stilform es zulässt, musikalisch Geschichten erzählen zu können, ohne sich an metrische und zeitliche Zwänge halten zu müssen.

Zum Einsatz kamen:
Wikowski Custom E-Guitar
Bass aus Trilogy
Drums aus EZ-Drummer
Percussion aus Stylus RMX
Keys aus Omnisphere
Flute aus Passion Flute
Additional Guitars aus Ghostwriter (East West)
Der Solosynth kommt vom Yamaha Sy99 (einer der besten Synth, die ich kenne)

[mp3=200,20,0,center]http://music-society.net/index.php?action=dlattach;topic=3895.0;attach=2757[/mp3]


Attached Files
.mp3   Seldom told - 1.mp3 (Size: 16.12 MB / Downloads: 9)
Reply
#2
wie lange sitzt du so an einem Track, wie gehst du kompositorisch vor?
Don't forget to write or click a thank you, because it takes a lot of work to search the files.
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
Pass if needed: bam4LoFo
Reply
#3
Am Anfang war die Idee. Entweder ein Groove oder ein bestimmter Sound, der mich fasziniert. Danach entwickelt sich der Song von alleine. Ich fühle, spüre, was ihm fehlt, wo er hinwill. Die Ideen fließen dann von alleine.
Reply
#4
Bei mir ist so, das ich mit einer Spur oder Sequenz beginne, wenn diese mich inspiriert, dann mach ich weiter, sonst hör ich auf. Meistens in 2-4 Stunden ist dann der Track fertig. Und wehe ich werde unterbrochen, dann kann ich das Stück vergessen
Don't forget to write or click a thank you, because it takes a lot of work to search the files.
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
Pass if needed: bam4LoFo
Reply
#5
Ich hatte früher 100te Versatzstücke. Nun ist ein Stück in 2h bis 2 Tagen fertig und es gibt nur wenige angefangene Songs.
Reply
#6
Quote:Der Solosynth kommt vom Yamaha Sy99 (einer der besten Synth, die ich kenne)

Programming it doesn't look easy...

Reply
#7
Der SY99 ist top - ich hatte mal den kleinen Bruder (SY77)........bloss nie verkaufen....
Der Song klingt unglaublich "akustisch" und transparent - als spiele da tatsächlich eine Live-Band....
kommt sehr organisch rüber und ist auch kompositorisch abwechslungsreich (der Break mit der Percussion
in der Hälfte des Tracks)..... Clap
"Ein Leben ohne Synthesizer ist möglich, aber sinnlos!"
"Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat" (Truman Capote)
"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen" (Ralph Waldo Emerson)
Reply


Bookmarks


Forum Jump:


Users browsing this thread: 2 Guest(s)
This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.