Music Society

Full Version: Bars & Pipes - AmigaOS
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Bars & Pipes

[Image: mainscreen.gif]

    Anzahl der Spuren              = beliebig, hängt vom freien verfüg-
    -----------------                baren Speicher ab

    gehandhabte MIDI-Daten          = Note an/aus
    ----------------------            Programmwechselnummern
                                      Controllerdaten
                                      Pitch Wheel (Tonhöhenrad)
                                      Aftertouch (Mono/Poly)
                                      System Exclusive

    MIDI-Kanäle                    = 16 , mit besonderer Hardware erwei-
    -----------                            terbar(z.Zt. bis 48 Kanäle)

    Kleinster Notenwert            = 1/64 Note
    -------------------

    Interne Auflösung (clocks)      = 192 pro 1/4 Note
    --------------------------        (gezählt wird in "Computerweise" von
                                      0 - 191; eine 1/128 Note hat immer-
                                      hin noch 6 clocks)

    Punch  IN/OUT,
    Loops bei Aufnahme und Wiedergabe,
    Synchronisation  mit  MIDI-fähigen  Multimedia-Geräten,
    Gruppen-Funktion zum Aufnehmen, Wiedergeben und Bearbeiten
    Umfangreicher Editor zum Bearbeiten aller MIDI-Daten,
    A-B-A Songkonstruction und -bearbeitung,
    externe Synchronisation möglich,
    eingebautes Metronom für AMIGA-intern und MIDI,
    volles Multitasking
    MIDI-File-Format Level0&1 kompatibel,
    Tools mit (fast) unbegrenzten Möglichkeiten (siehe Besonderheiten),
    Realtimebearbeitung in Tools bei laufender Aufnahme/Wiedergabe,
   



Hardware-Voraussetzungen

Läuft prinzipiell auf allen AMIGAS mit OS 2.0 ab 68000-Prozessor & OCS. Speicher minimal 1MB freies Fastram.

Dies ist das absolute Minimum und reicht meist nur aus, das Programm zu starten, und ganz kurze Songs zu bearbeiten.

Minimum für vernünftiges Arbeiten empfohlen:

Prozessor: 68020
ChipRAM : 1MB
FastRAM : 2MB

Ansonsten gilt je mehr je besser. Bei 68040/60 Prozessoren kann es erforderlich sein, den Datencache abzuschalten:

In der SHELL eingeben: CPU NOCACHE

Arbeitet mit Grafikkarten zusammen(z.B. Merlin mit Picasso96-Software).

Besonderheiten:

Das System mit den Tools und Accessories ist beliebig von C-Programmierern erweiterbar, die eigene Tools und/oder Accessories schreiben können.

Amiga University - Bars & Pipes

Bars&Pipes 2.5 Professional - Anleitung
Das Programm, bevor sich Microsoft sich die Firma einverleibt hatte mal um die 900 .- DM gekostet und war das erste Programm, welches PLugins benutzte. Es werden noch heute dafür welche entwickelt.

Läuft auch auf dem PC mit dem Amiga-Emulator UAE - UAE Amiga Emulator